Programm

Become the expert of future topics!

Die wichtigsten Themen der lokalen, regionalen und globalen Umweltproblematik werden von juridischer, wirtschaftlicher, politischer und technischer Seite behandelt. Das Masterprogramm soll den postgradualen StudentInnen fächer- und themenübergreifend das Management von Umweltfragen näher bringen.

Die technischen Schwerpunkte liegen beim Management von Luft- und Wasserreinhaltung, Ressourcenmanagement, Energie und Klima sowie nachhaltige Entwicklung. Die weiteren Themen umfassen umweltrechtliche, umweltpolitische und ökonomische Fragestellungen.

7 Gründe für den "MSc Environmental Technology and International Affairs"

Das ETIA Master Programm vermittelt in Zeiten von globalen Umweltherausforderungen essentielles Know-how im Umgang mit Luft-, Abfall und Wasser-Ressourcen - sowie deren Qualitätsmanagement.

Zusätzlich bietet es eine fundierte Ausbildung in wirtschaftlichen, politischen und juristischen Zusammenhängen. Absolvent_innen können somit Fragestellungen aus allen notwendigen Blickwinkeln erfassen und lösen.

Dank der besonderen Kooperation zweier renommierter Institutionen – der TU Wien und der Diplomatischen Akademie Wien – bietet der MSc ETIA mit seiner dualen Ausbildung eine einzigartige Kombination interdisziplinärer Fachkenntnisse.
Im ersten Studienjahr an der Diplomatischen Akademie erhalten die Teilnehmer_innen fundiertes Wissen über internationale Beziehungen, (inter)nationales Recht, wirtschaftliche, politische und historische Zusammenhänge. Im zweiten Studienjahr an der TU Wien liegt der Fokus auf Umwelttechnologien in den Bereichen Luft, Wasser, Abfall und diversen Energieformen.

Dieses Vollzeit-Master Program bietet Absolvent_innen einen einzigartigen Überblick über unterschiedlichste Aspekte global relevanter Themen und ausgezeichnete Aussichten auf eine spannende (inter)nationale Karriere. Das Alumni-Netzwerk reicht von den internationalen Organisationen über NGO´s bis in die Wirtschaft und Industrie – die Einsatzgebiete sind sehr unterschiedlich und abwechlungsreich

Die Expert_innen kommen aus den verschiedenen Fachgebieten. Einerseits sind es Faculty Member der TU Wien, TU Graz, Uni Wien und BOKU, aber auch Fachvortragende von IAEA, IIASA und Verbund etc. Themenspezifische Gastvorträge werden von Vertreter_innen der Industrie und Wirtschaft (ÖMV, ARA AG etc.) gehalten.

Exkursionen zum Energiepark Bruck/Leitha, zur VOEST Alpine Linz sowie der Müllverbrennungs – und Hauptkläranlage Wien Simmering vermitteln die Praxis zur Theorie und geben Einblick in umweltnahe Betriebe und deren Leistungen.

Im ETIA Studium treffen Absolvent_innen international anerkannter Bachelor Studien, mit einem Durchschnittsalter von 24-27 (bisher 58% weibliche Teilnehmerinnen), aufeinander. Da es keine Einschränkungen in Bezug auf das Vorstudium oder Alter gibt, finden hier Studierende mit den diversesten Lebensläufen in kleinen Kohorten zusammen.
Der hohe Anteil internationaler Teilnehmer_innen führt zu einzigartigen weltweiten Vernetzungsmöglichkeiten für Studierende und Alumni. Absolvent_innen berichten vom Aufbau lebenslanger, dauerhafter Freundschaften während der Studienzeit.

Die TU Wien - im Herzen Europas und in Wien gelegen - ist die größte österreichische Einrichtung für Forschung und Lehre im Bereich Technik und Naturwissenschaften und erfüllt alle internationalen Akkreditierungs- und Qualitätskriterien. Im ETIA Studium haben Sie die Möglichkeit, auch ohne ein naturwissenschaftliches Vorstudium vom Wissen der Professor_innen der TU Wien zu profitieren.

Die Diplomatische Akademie bieten die einzigartige Chance bereits während des Studiums vom Standort Wien, dem Zentrum der Diplomatie, zu profitieren. Der umfangreiche Veranstaltungskalender der Diplomatischen Akademie mit vielen Diskussionen und öffentlichen Vorträgen bietet die Möglichkeit schon früh ein Netzwerk in der internationalen Community aufzubauen.
 

Wien, die Hauptstadt Österreichs, ist eine der faszinierendsten Städte Europas mit einer reichen Geschichte und einer Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten sowie angemessenen Lebenshaltungskosten.
"The Economist" reihte Wien in Bezug auf die Lebensqualität wiederum an die erste Stelle weltweit. Die Studie verglich 140 Städte weltweit anhand von Faktoren wie Stabilität, Infrastruktur, Kultur, Bildung, Gesundheitswesen und Umwelt.

Exkursionen zu verschiedenen Standorten und Unternehmen bieten den MSc ETIA-Studierenden Informationen und Einblicke aus erster Hand, z.B. in die Funktionsweise der Hauptkläranlage und der Hauptmüllverbrennungsanlage der Stadt Wien in Simmering, Wiens elftem Bezirk.

 

Termine

Studienbeginn

28. September 2020

Anmeldeschluss

15. März 2020 - Bewerbung weiterhin möglich

Program Management

Mag. Isabelle E. Starlinger

Mag. Isabelle E. Starlinger

office@etia.at

T +43 1 58801 41716